Archived entries for ISO 9241

ISO Definition von UX

UX is „A person’s perceptions and responses that result from the use or anticipated use of a product, system or service.“

(ISO DIS 9241-210:2008. Ergonomics of human system interaction – Part 210: Human-centred design for interactive systems (formerly known as 13407).)

ISO 9241 – Teil 151:
Leitlinien zur Gestaltung von
Benutzungsschnittstellen für das WWW

In diesem Teil der ISO 9241 geht es explizit um Benutzungsschnittstellen für das World Wide Web. Dabei werden die Bereiche Gestaltung und Inhalte, Navigation und Suche und Darstellung der Inhalte behandelt.

Alle diese Bereiche sind sehr speziell auf Websites bezogen. Dabei können wir vielleicht die ein oder andere Richtlinie später für uns zitieren um unsere Entscheidungen zu begründen. Am interessantesten für uns ist der behandelte Bereich Suche für uns. Deshalb hier die Leitlinien zur Suche:

  • Suchfunktionen
    – für die Ziele der Nutzer geeignete Suchfunktion anbieten
    – einfache Suchfunktion anbieten
    – erweiterte Suche ermöglichen
    – Volltextsuche möglich machen
    – Suchtechnologie beschreiben damit Nutzer wissen wie sie ihre Suche am besten formulieren sollten
    – Größe des Eingabefeldes sollte eine normale Sucheingabe möglich machen
    – Aktivierungstaste für die Suche sollte zur Verfügung stehen
    – fehlertolerante Suche
  • Continue reading…

ISO 9241 – Teil 110:
Grundsätze der Dialoggestaltung

In diesem Teil der ISO 9241 „Ergonomie der Mensch-System-Interaktion“ werden die Grundsätze der Dialoggestaltung festgelegt. Vorher werden allerdings die Begriffe Nutzungskontext, Dialog, Dialoganforderung, Ziel, interaktives System, Arbeitsaufgabe, Benutzer und Benutzungsschnittstelle definiert. Dann folgen die sieben Grundsätze:

  • Aufgabenangemessenheit
    Ein interaktives System ist aufgabenangemessen, wenn es den Benutzer unterstützt, seine Arbeitsaufgabe zu erledigen, d.h., wenn Funktionalität und Dialog auf den charakteristischen Eigenschaften der Arbeitsaufgabe basieren, anstatt auf der zur Aufgabenerledigung eingesetzten Technologie.
  • Selbstbeschreibungsfähigkeit
    Ein Dialog ist in dem Maße selbstbeschreibungsfähig, in dem für den Benutzer zu jeder Zeit offensichtlich ist, in welchem Dialog, an welcher Stelle im Dialog sie sich befinden, welche Handlungen unternommen werden können und wie diese ausgeführt werden können.
  • Continue reading…



Copyright © 2004–2009. All rights reserved.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.