Nachtrag: Was ist Multitouch und wie funktioniert’s?

Um mit einem Computer und seinem Anwendungsprogram zu kommunizieren, wird eine Schnittstelle benötigt. Die Mensch-Maschine-Schnittstelle ist die zwischen Mensch und Maschine. Die Schnittstelle bestimmt die Art wie der Mensch Anweisungen an die Maschine übergibt und wie es die Maschine ausgibt.
Multitouch vereint Ein- und Ausgabegerät. Der Nutzer gibt etwas auf dem Screen ein und er erhält die Ausgabe direkt auf demselben Screen.

Wie funktioniert’s im Groben?

Der Tisch muss irgendwie die Berührungspunkte scannen. Das macht er, indem er den Tisch mit IR- Licht bestrahlt. Wenn ein Finger den Tisch berührt werden IR Strahlen nach unten reflektiert. Unter dem Tisch ist eine Kamera installiert, die duch einen Infrarot-Pass-Filter nur IR-Licht aufzeichnet (sog. Blobs). Die Software meldet die Position des Fingers an das MT-Programm und dieses spielt nun ein Video ab. Hier gehts zu den genauen Techniken.

Bock, selbst einen zu bauen? Dann mach es den Gmündern nach 😉

Zum Tracken gibt es mittlerweile mehrere Softwares. Die bekanntesten sind VVVV und TBeta (von NUI Group)