ISO 9241 – Teil 110:
Grundsätze der Dialoggestaltung

In diesem Teil der ISO 9241 „Ergonomie der Mensch-System-Interaktion“ werden die Grundsätze der Dialoggestaltung festgelegt. Vorher werden allerdings die Begriffe Nutzungskontext, Dialog, Dialoganforderung, Ziel, interaktives System, Arbeitsaufgabe, Benutzer und Benutzungsschnittstelle definiert. Dann folgen die sieben Grundsätze:

  • Aufgabenangemessenheit
    Ein interaktives System ist aufgabenangemessen, wenn es den Benutzer unterstützt, seine Arbeitsaufgabe zu erledigen, d.h., wenn Funktionalität und Dialog auf den charakteristischen Eigenschaften der Arbeitsaufgabe basieren, anstatt auf der zur Aufgabenerledigung eingesetzten Technologie.
  • Selbstbeschreibungsfähigkeit
    Ein Dialog ist in dem Maße selbstbeschreibungsfähig, in dem für den Benutzer zu jeder Zeit offensichtlich ist, in welchem Dialog, an welcher Stelle im Dialog sie sich befinden, welche Handlungen unternommen werden können und wie diese ausgeführt werden können.
  • Continue reading…