Information Visualization
Robert Spence

1. Suche

Bei der Recherche nach Information stellen sich für den Suchenden nach Spence folgende Fragen (nach Suchbegriffeingabe):

  • Welche Dokumente könnten für mich von Interesse sein?
  • Gibt es andere Dokumente, die meiner Anfrage sehr nahe kommen und die ich ansehen sollte?
  • Gibt es Dokumente, deren Titel mir bei der Suche auf die Sprünge helfen könnten?
  • Wie ist die Verteilung meiner Suchbegriffe im Dokument?

In manchen Fällen führt die Trefferanzeige zu einer Modifizierung der Suchanfrage. Dieser iterative Prozess führt zu einer zuverlässigen Suchanfrage, die brauchbare Treffer liefert. Da die Suchanfrage oft eine beschränkte Trefferanzahl liefert, sollte die Struktur in der Datenbank möglichst transparent sein.

2. TileBars von Hearst (1995, 1999)

image4

3. Suche nach Schlagwörtern und im Kontext

  • Der Nutzer weiß zu Beginn der Suche nicht exakt, wonach er sucht
  • Ein grober Überblick über die gesamte Dokumentensammlung ermöglicht eine explorative Suche, sodass der Nutzer die Suche ständig wieder verfeinern kann
  • Nutzer wissen oft nicht, nach welchem Schlagwort sie suchen sollen und bevorzugen eine Suche nach „ähnlichen Titeln“. Indem sie zwei oder drei Titel angeben, die zu ihren Anforderungen passen, sollte eine Sammlung an ähnlichen Dokumenten angezeigt werden.
  • Multiple aliasing, um Probleme bei Synonymen zu umgehen. Mehrere Wörter (Synonyme) führen zum selben Ergebnis.
  • Es ist auch möglich Dokumente in ein Koordinatensystem einzutragen. Die Achsen entsprechen häufig vorkommenden Begriffen im Dokument. Anstelle eines 3D-Koordinatensystems, ist es sinnvoll eine 2D-Ansicht zu wählen, da sich der Nutzer so besser zurecht findet. (Matthew Chalmers, 1993)
  • Items of data do not supply the information necessary for decision-making. What must be seen are the relationships which emerge from consideration of the entire set of data. In decision-making the useful information is drawn from the overall relationships of the entire set.
  • Bertin (1981)

4. Themenlandschaft als Darstellungsart

  • nach Wise et al, 1995
  • Thematische Strukturen werden auf einer Landkarte sichtbar. Es werden Oberthemen und deren Mächtigkeit im Bestand kommuniziert
  • Die Landkarte ergibt sich aus der thematischen Verknüpfung der Dokumente
  • Berge entstehen, wenn es viele Dokumente zu einem Thema gibt
  • Täler bei wenigen ähnlichen Dokumenten

5. Weiterführende Literatur