Wissenschaftliche Dokumente in Suchmaschinen –
Dirk Pieper, Sebastian Wolf

In diesem Kapitel aus Dirk Lewandowskis Handbuch Internet-Suchmaschinen wird untersucht in wie weit normale oder spezielle Suchmaschinen für das Auffinden wissenschaftlicher Dokumente geeignet sind. Dazu betrachten die beiden Autoren die allgemeinen Suchmaschinen Google und Yahoo. Als spezielle Suchmaschinen für wissenschaftliche Dokumente werden BASE, Google Scholar, OAIster, Scientific Commons und Scirus untersucht.

Pieper und Wolf ziehen das Fazit, dass allgemeine Suchmaschinen für die Suche nach wissenschaftlichen Dokumenten nur bedingt geeignet sind. Zum einen weil es schwierig ist sie aus der Trefferliste herauszufiltern und zum anderen weil oftmals die Dokumente gar nicht angezeigt werden obwohl sie indiziert sind. Für die speziellen Suchmaschinen wird das Fazit gezogen, dass diese wertvolle Hinweise auf spezielle Dokumente liefern. Allerdings sollte auch in Zukunft in mehreren speziellen Suchmaschinen gesucht werden, da die Trefferübereinstimmung sehr gering ist.

Für unsere Arbeit ist dabei interessanter welche Einstellungs- und Suchmöglichkeiten die einzelnen Suchmaschinen haben. Deshalb werden nur die Vor- und Nachteile der einzelnen Suchmaschinen aufgeführt.

Bielefeld Academic Search Engine (BASE)
+ einfaches Suchfeld wie bei Google
+ erweiterte Suche
+ Einschränkung auf einen Erscheinungszeitraum möglich
+ Einschränkung auf Region bzw. Quellengruppe möglich
+ Thesaurus kann zugeschaltet werden (Suche des eingegebenen Begriffs in 21 Sprachen & Synonymsuche möglich ebenfalls in 21 Sprachen)
+ als Platzhalter bei der Suche kann ein * eingegeben werden
+ Trefferliste kann nachträglich eingegrenzt werden (Autor, Schlagwörter, Erscheinungsjahr, Quelle, Sprache, Dokumentenart oder Dateityp)
+ Suchhistorie der letzten 10 Suchen
+ gute Sortiermöglichkeiten der Trefferliste

Google Scholar
+ Möglichkeit die Suche auf ein Gebiet (z.B. Biologie oder Geisteswissenschaften) einzugrenzen
+ SearchPlugin für den Browser
+ Einbettung der Suchbox auf externen Webseiten
+ Gruppierung von Treffern (Preprint, Konferenzartikel, Zeitschriftenartikel) als Bestandteil einer Forschungsarbeit
+ Möglichkeit „ähnliche Treffer“ zu suchen
+ am Ende der Trefferliste „wesentliche Autoren“
– Verwendung von Platzhaltern bei der Suche ist nicht möglich
– aktuelle Dokumente duch fehlende Zitationshäufigkeit oft nicht an oberster Stelle

OAIster
+ Sternchen als Platzhalter bei der Suche
+ Suche lässt sich auf die Dokumententypen Text, Bild, Audio, Video und Datensätze (Primärdaten) einschränken
+ Sortierung lässt sich in der Suchmaske einstellen
+ ungekürzte Anzeige der Treffer in der Trefferliste (ganze Abstracts)
+ Kopie der Treffer in die Zwischenablage (bookbag) möglich, daraus kann dann eine Liste heruntergeladen werden oder per Mail zugeschickt werden
– nicht mehr als 3 Suchbegriffe möglich

Scientific Commons
+ neue Dokumente werden direkt auf der Startseite angezeigt
+ Trefferliste lässt sich nach Jahren uns Sprachen filtern
+ Sortierung der Trefferliste möglich
+ wenn man nach einem Autor sucht werden alle indexierten Publikationen als Art „Publikationsliste des Autors“ angezeigt, ergänzt wird die Liste um alle Co-Autoren
o keine Aufteilung in Seiten sondern die Treffer werden immer nachgeladen
o nähere Informationen über einen Treffer bei Mouse-Over
– erweiterte Suche, Hinweise auf Suchmöglichkeiten oder die Verwendung von Suchfiltern existieren nicht
– Verwendung von Platzhaltern bei der Suche ist nicht möglich

Scirus
+ Quellengruppen bei der Trefferliste (journal sources, preferred web, rest of the scientific web)
+ Verteilung auf die Dateitype erkennbar
+ Suchanfrage kann um Suchbegriffe, die aus der Trefferliste generiert werden, verfeinert werden
+ Anzeige von „News Results“ für Ergebnisse aus wissenschaftlichen Nachrichtendiensten am Ende der Liste
+ Treffer auf der Trefferliste lassen sich markieren, per Mail verschicken, abspeichern oder exportieren